Blog

 

Die Zukunft der E-Mail ist mobil: Sind sie bereit?

George Bilbrey
06. Dezember 2012 - George Bilbrey, Co-Founder, President at Return Path

Immer mehr werden E-Mails auch oder sogar ausschließlich auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablet PCs gelesen. In einigen Regionen wächst der Anteil der E-Mail-Öffnungen so stark, dass wir annehmen, dass bald mehr E-Mails auf Smartphones und anderen mobilen Geräten gelesen werden als auf Desktop PCs. Zu diesem Thema werden wir nächste Woche aktuelle Zahlen veröffentlichen. Melden Sie sich am besten gleich für den RSS Feed unseres Blogs an, um direkt über diese Ankündigung informiert zu werden – oder werden Sie Mitglied unserer Inbox Insider Gruppe auf XING.

Meiner Ansicht nach hat diese Entwicklung drei primäre Auswirkungen für E-Marketer:

Die Vielzahl an Endgeräten, die verwendet werden, um E-Mails zu lesen stellt Marketer vor ein Design-Dilemma. Denn für welches Endgerät soll das Design der E-Mail optimiert werden? Und wenn man sich für verschiedene E-Mail-Typen entscheidet, woher wissen, auf welchem Endgerät oder über welche Plattform der Adressat diese bestimmte E-Mail lesen wird? Finden Sie im ersten Schritt heraus, welche Endgeräte von Ihrer Zielgruppe oder Ihren Mail-Segmenten verwendet werden. In der Regel sind hier bereits klare Trends erkennbar, so dass dieses Wissen Ihre Entscheidung einfacher machen wird. Auch gibt es für die meisten E-Mail Newsletter zwei Arten an Abonnenten: Eine große Gruppe an Abonnenten, die Ihre E-Mails immer auf dem gleichen Endgerät lesen wird und eine zweite – weitaus kleinere – Gruppe, die über einen gewissen Zeitraum mehrere Geräte nutzt. Lesen Sie auch den Blog Post meiner Kollegin, die auf Responsive E-Mail Design eingeht.

Der optimale Zeitpunkt für den E-Mail Versand muss neu definiert werden. Dieses Thema wurde in Marketing-Kreisen seit jeher heiß diskutiert. Meine Meinung – in der Vergangenheit wohlgemerkt – war es, dass man den Versandzeitpunkt so wählen sollte, dass die E-Mail zeitlich kurz vor dem erwarteten Eintreffen des Adressaten in der Arbeit ausgeliefert wurde – mit dem Ziel, dass die E-Mail ganz oder zumindest ziemlich weit oben im Posteingang auf ihn wartete. Heute habe ich meine Meinung zu diesem Thema geändert. Denn ausgestattet mit Smartphones können wir unsere E-Mails immer und überall abrufen. Welcher Typ sind Sie? Rufen Sie Ihre neuen E-Mails direkt nach dem Aufstehen ab? Am Frühstückstisch? In der U-Bahn auf dem Weg zum Büro? Oder sogar im Bad? Oder eher abends ganz bequem auf dem Sofa?

Aber wie wahrscheinlich ist es, dass diejenigen unter uns, die ihre E-Mails gleich nach dem Aufstehen prüfen dann direkt auch darauf reagieren, d.h. auf ein Angebot klicken oder einen Kauf tätigen? Ist es nicht eher so, dass wir manche E-Mails gleich direkt löschen, ohne sie geöffnet zu haben. Die Antwort auf die Frage „was ist der perfekte Versandzeitpunkt?“ hat heute mehr Variablen als jemals zuvor. E-Markter müssen nicht mehr länger nur die E-Mail Öffnungen analysieren, sondern auch Klicks und Conversions und andere Engagement-Daten wie weitergeleitete E-Mails oder ungelesen gelöschte Nachrichten. Einige der innovativsten unter uns sind bereits in der Lage den Versandzeitpunkt auf das individuelle Verhalten jedes Abonnenten abzustimmen.

Neue Abonnenten gewinnen und personalisierte Nachrichten senden – Mobile als Opportunity. Marketer haben mit SMS experimentiert, um ihre Zielgruppe auch mobil zu erreichen. Im stationären Handel werden immer mehr QR Codes eingesetzt, um eine einfache Verbindung mit der Online-Welt zu schaffen. Beide Verfahren haben allerdings bislang nur sehr magere Erfolge zu vermelden. Ein anderer Ansatz wäre es da, im Handel Anreize für ein Newsletter Abo zu schaffen – mit Link zu einer (kurzen) für ein mobiles Endgerät optimierten URL. Auch dynamische E-Mail Inhalte basierend auf dem Standort des Adressaten (ermittelt anhand der Geo Location der IP) wäre ein interessanter Ansatzpunkt.

Ich persönlich finde es wahnsinnig spannend zu beobachten, wie Smartphones die Art und Weise ändern, wie wir heute mit E-Mails umgehen und ich bin fest davon überzeugt, dass wir deshalb bereits kurzfristig einige der fest verwurzelten Grundlagen des E-Mail Marketings neu überdenken müssen.

Dieser Artikel erschien im englischen Original auf http://www.mediapost.com/publications/article/174283/the-future-of-email-is-mobile-are-you-ready.html

Comments are closed.